Helm ab, Anzug an – Im Büro Mehrwerte für die Baustelle schaffen

Inbetriebnahme im Büro simulieren

Wir befinden uns mitten im Zeitalter der Digitalisierung. Ob Privatleben oder Arbeitswelt, ob einkaufen, reisen, verlieben, ob planen, konstruieren, archivieren: wir sind vernetzt, wir bleiben online, wir produzieren Daten und wir verarbeiten Daten. Das ist unsere Lebensrealität.

Im Gegensatz zu bestimmten privaten oder kreativen Bereichen, in denen wir uns manchmal weniger "Always On" wünschen, kann es in vielen Segmenten der Wirtschaft und Warenproduktion gar nicht genug sein. Denn vernetzt bis in die letzte LED lässt sich nicht nur die Kontrolle über alle Funktionen und Features behalten, sondern auch Ressourcen und Geld sparen.

Jetzt werden die Hemdsärmel heruntergekrempelt

 Bei der Virtuellen Inbetriebnahme (VIBN) werden digitale Technologien an die Leistungsgrenzen gebracht.

Zuerst wird das Verhalten der Anlagenperipherie einer Fertigungsanlage nachgebildet. Das dafür geschaffene virtuelle Abbild ist so detailliert, dass alle Softwarebestandteile für den späteren Einsatz an der realen Fertigungsanlage getestet und spielend optimiert werden können.

Das große Potenzial liegt dabei in der räumlichen Verlagerung. Statt auf der Baustelle, kann im Büro ohne Störfaktoren gearbeitet werden. Damit ist die Gefahr minimiert, reale Anlagentechnik durch Softwarefehler zu beschädigen. Gerade bei knapp kalkulierten Terminen können Anlagenstillstände verkürzt werden, da vieles im Vorfeld am virtuellen Anlagenmodell durchgespielt werden kann. So können komplexe Anlagenabläufe, gewünschte Sonderfunktionalitäten der Anlage, der Schnittstellen und Visualisierung im Vorfeld programmiert und mit dem Kunden abgestimmt werden.

Unabhängig zum Wohl des Kunden

Bei den vielen am Markt verfügbaren VIBN-Softwareumgebungen besteht die Schwierigkeit, die zu finden, die perfekt auf die Nutzerbedürfnisse zugeschnitten ist.

Wir von EDAG PS haben den Vorteil, Software frei vom Markt, passend zu den Kundenbedürfnissen wählen zu können. Durch die umfassende Erfahrung in der Automation sowie im Mechatronischen Engineering werden Projekte mit einem zuverlässigen und bewährten Team gemeistert.

Überzeugen Sie sich selbst in unserem Film:

Bild3

Gerne unterstützen wir Sie bei der Auswahl Ihrer optimalen VIBN-Softwareumgebung, bei der Implementierung neuer Schnittstellen oder der Entwicklung von standardbasierten VIBN-Applikationen. Unser Fachteamleiter für Automation, Christoph Schultheis, steht Ihnen für Fragen via Mail oder telefonisch ( 0661 /6000-24831) ) gerne zur Verfügung.