Smart Factory für Elektrofahrzeuge – integriert in bestehende Produktionssysteme und -prozesse

Bei Elektromobilität stehen Fahrzeuge zu Recht im Fokus. Dabei lohnt sich aus technologischer Sicht auch ein Blick auf die Produktionslandschaften, die aufwendig angepasst werden müssen.

Für Hersteller ist es sinnvoll aus Kostengründen bestehende Prozess- und Produktionslandschaften, sogenannte „Brownfields“, zu nutzen. Im Idealfall sollen Hybrid, Diesel und Benzinmodelle gleichzeitig mit Elektrofahrzeugen vom Band laufen. Das erhöht die Komplexität der Fertigungs- und Logistikprozesse. Durch die ständig steigende Varianz der Fahrzeugmodelle und der Erwartung der Kunden, individuelle Varianten in kurzer Zeit bereitzustellen, ergeben sich hohe Anforderungen an die Integration in vorhandene Produktionssysteme und insbesondere in die zugehörige IT-Systemlandschaft.

Smartes „plug & produce“ trotz Variantenvielfalt?

Denn Vernetzung von Objekten, Maschinen, Logistik mit Menschen, sind wichtig für die Integration von Produktionssystemen in die „Smart-Factory“. Die Standardisierung und Homogenisierung in der IT-Landschaft ist dafür die Basis. Wichtig sind hier plattformunabhängige, harmonisierte Schnittstellen, besonders hinsichtlich Semantik, Protokollen und Konnektoren. Nur so kann die „Smart-Factory“ ein schnelles „Setup“ von Modulen unter dem Aspekt „plug and produce“ gewährleisten. Verteilte Intelligenz ist hier wesentlicher Baustein.

Fertigungsmodule kennen ihre technischen Fähigkeiten, agieren idealerweise autonom auf dynamische Anforderungen des Produkt-Ökosystems. Theoretisch ist das trivial, praktisch muss die digitale Transformation in Fertigung und Logistik viel schärfer fokussiert werden.

Nur so können wir Entwickler die Anforderungen an die Produktion von Elektrofahrzeugen in einem „Brownfield“ meistern.

 

Kontaktieren Sie uns!

Wir fassen Anforderungen unserer Kunden an Ihre individuelle Smart Factory zusammen und integrieren neue Fahrzeugmodelle intelligent in bestehen Produktionssysteme. Christopher Reuß, Leiter Smart Factory, steht Ihnen für Fragen via Mail oder Telefon (+49 661 6000 75212) gerne zur Verfügung.